Horn erwartet anderes Spiel gegen Lübeck

 

Horn erwartet anderes Spiel gegen Lübeck

„Wir müssen Gas geben“, fordert JFV-Nordwest-Trainer Wolfgang Horn für die Partie der U17 gegen den VfB Lübeck an diesem Sonntag (12 Uhr, Maastrichter Straße). Der Regionalligist aus Oldenburg (22 Spiele, 36 Punkte) gewann im Februar das Hinspiel zwar klar mit 3:0, doch habe sich der Gast stabilisiert und ist bei acht Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz fast alle Sorgen los. Zuletzt überraschte das Team beim 3:1-Erfolg gegen Werder Bremen II. „Im Hinspiel haben wir eine schlechte Phase von ihnen erwischt, doch wir werden nun ordentlich gefordert werden“, prophezeit Horn, betont aber: „Wir haben ein Heimspiel und wollen selbstbewusst auftreten.“

Das vergangene Wochenende nutzte sein Team für einen Test gegen den VfL Oldenburg, um in dieser wichtigen Saisonphase den Spielrhythmus beizubehalten. Gegen Lübeck steht dem Trainer fast der gesamte Kader zur Verfügung. Luke Bleckmann und Luca Liske fallen lediglich verletzungsbedingt aus.

(Text: NWZ Magnus Horn)