JFV Nordwest U19 gewinnt Heimspiel souverän

 

JFV Nordwest U19 gewinnt Heimspiel souverän

Der JFV Nordwest hat am Samstag mit einem 5:2-Heimsieg gegen den JFV Hanse Lübeck den Anschluss zum JLZ Meppen verkürzt, die in Eimsbüttel nur zu einem 1:1-Remis kamen.

Nach einem Pass von Finn Zeugner erzielte Bourdanne Ngongfor in der 9.Minute das 1:0 und Faruk Celik verwertete eine Flanke von Tassilo Thiele in der 23.Minute zum 2:0. Die Vorentscheidung brachte dann in der 26.Minute erneut Bourdanne Ngongfor nach einer Hereingabe durch Finn ZeugnerSeinen dritten Treffer erzielte Ngongfor in der 45.Minute zum 4:0. Lübeck gelang nach der Pause durch Kevin Bohnsack das 4:1, doch wieder war Bourdanne Ngongfor erfolgreich, sorgte in der 70.Minute für das 5:1. Den Schlusspunkt setzten aber die Gäste, Embarki Fares Tedj Hadj verwandelte einen Elfmeter in der 78.Minute zum 5:2-Endstand.

„Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf ganz klar wieder. Aber, uns fehlte die konsequente Defensivarbeit, was zu den beiden Gegentoren führte. Wir haben noch einige gute Möglichkeiten ausgelassen, aber die Mannschaft ist ja auch weiterhin in der Entwicklung“, macht JFV-Coach Lasse Otremba deutlich. Zudem wird auch noch einmal klar gemacht, das der Aufstieg oder der Relegationsplatz nicht das ausgegebene Ziel sind.

„Wir wollen die Mannschaft und die Spieler individuell nach vorne bringen, für den Herrenbereich interessant machen“, fügt Otremba an. Die Mannschaft hat eine gute Leistung gebracht, einen verdienten Sieg eingefahren, sich aber eben auch noch die einen oder anderen Unkonzentriertheiten geleistet. Punkte, an denen es zu arbeiten gilt und an denen auch gearbeitet wird, aber, wie Otremba anfügt, ohne jeglichen Druck.

(Text: FUPA Andreas Kempe)

Aufstellung:
1 Thilo Pöpken (TW)
3 Ebrima-Dominique Ndure (C)
4 Mario Vukoja
5 Bernhard Suffner
11 Bourdanne Ngongfor
17 Faruk Celik
20 Tassilo Thiele
21 Finn Zeugner
23 Julius Constantin Rahmig
25 Noah Maletzko
26 Daniel Kunkel

Ersatzbank:
8 Alex Chiadoria
9 Keno Buß
10 Umut Ercan
12 Jannick Schoon (ET)
14 Marius Preisinger
18 Jelldrik Dallmann
19 Nino Oeltjenbruns

Tore:
1:0 (9.) Bourdanne Ngongfor
2:0 (23.) Faruk Celik
3:0 (26.) Bourdanne Ngongfor
4:0 (45.) Bourdanne Ngongfor
4:1 (49.) Kevin Bohnsack
5:1 (70.) Bourdanne Ngongfor
5:2 (78.) Embarki Fares Tedj Hadj