JFV U17 findet passende Antworten

 

JFV U17 findet passende Antworten

Die U-17-Fußballer des JFV Nordwest haben in der Regionalliga trotz zweimaligen Rückstandes 3:2 (2:2) bei Favorit Wolfsburg II gewonnen. Wichtig war nach Ansicht von Trainer Wolfgang Horn, dass sein Team unmittelbar nach den Rückschlägen zurückgekommen ist. Denn sowohl das 0:1 durch Max Brandt in der vierten Minute als auch das 1:2 durch Nico Mai in der 30. glichen die Talente in Person Marcel Skawinski (Abstauber, 5.) und Luca Liske (Kopfball, 31.).

Danach kamen die Oldenburger auch besser in die Partie und verdienten sich den Sieg aufgrund einer Steigerung in Halbzeit zwei, als sie stark verteidigten und sich selbst Chancen erspielten. Eine davon nutzte Lasse Patelt in der 71. Minute zum entscheidenden Treffer des Tages, der zu den wichtigen drei Punkten führte. „In der zweiten Halbzeit haben wir eine Schippe draufgelegt und waren in den Zweikämpfen präsenter“, bilanzierte Horn. Gleichzeitig dürfte sich der Trainer über den Punktverlust vom Eimsbütteler TV freuen (3:3 in Eichede), sodass beide Teams nun wieder punktgleich auf dem Relegationsplatz stehen.

Über Ostern haben der JFV spielfrei und trifft danach auf Spitzenreiter Hannover 96.

(Text: NWZ Magnus Horn)