JFV U17 kassiert Heimpleite

 

JFV U17 kassiert Heimpleite

Die U-17-Fußballer des JFV Nordwest haben in der Regionalliga den nächsten Dämpfer kassiert. Gegen den VfB Lübeck (23 Spiele, 34 Punkte) unterlagen die Talente (23, 36) mit 2:3 (1:2). Dabei spielten die Oldenburger zunächst stark auf, ließen den Ball laufen und erzielten durch Marcel Skawinski die Führung (16. Minute). Ein unnötiger Ballverlust mit anschließendem Foulspiel im Sechzehner begünstigte den Gästen dann allerdings den Ausgleich per Elfmeter (30.). Nur zwei Minuten danach unterlief Tassilo Thiele nach einer Flanke ein unglückliches Eigentor.

Ein durch eine energische Halbzeitansprache von Trainer Wolfgang Horn scheinbar aufgeweckter JFV dominierte dann wieder in Durchgang zwei und kam durch Willem Hoffrogge zum verdienten Ausgleich (68.). Doch das glücklichere Ende behielten die Gäste. Marius Kluge steuerte alleine auf zwei Verteidiger zu, die sich zu allem Überfluss gegenseitig behinderten, und erzielte den Siegtreffer (77.). „Das haben wir uns heute selbst zuzuschreiben“, sagte ein verärgerter JFV-Trainer Wolfgang Horn.

(Text: NWZ Magnus Horn)

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)