JFV U17 steht vor „Mammutaufgabe“

 

JFV U17 steht vor „Mammutaufgabe“

Nach zwei Wochen Pause stehen die U-17-Fußballer des JFV Nordwest wieder vor einem Einsatz in der Regionalliga. Die anstehende Aufgabe hat es dabei in sich, so gastiert die Mannschaft an diesem Sonnabend (14 Uhr) bei Tabellenführer Hannover 96 (20 Spiele, 48 Punkte). „Das wird eine echte Mammutaufgabe. Hannover ist der klare Favorit“, ordnet JFV-Trainer Wolfgang Horn die Rollen vor der Partie ein. Die Gastgeber stellen sowohl den besten Sturm als auch die beste Abwehr.

Doch der Tabellensechste aus Oldenburg (20, 33) hat bei Siegen gegen Bremen II und Wolfsburg II gezeigt, was gegen die Topmannschaften der Liga möglich ist. Horn weiß aber, dass eine „Topleistung“ gezeigt werden muss, um etwas Zählbares aus der Landeshauptstadt mitzunehmen. Verzichten muss der Coach allerdings auf Nino Oeltjebruns und Marius Preisinger. Noah Maletzko könnte wieder in die Startelf rücken, ebenso steht Willem Hoffrogge wieder zur Verfügung.

(Text: NWZ Magnus Horn)