JFV U17 steht vor schwerer Aufgabe

 

JFV U17 steht vor schwerer Aufgabe

Nach der guten Leistung gegen den Hamburger SV II wollen die U-17-Fußballer des JFV Nordwest die guten Eindrücke an diesem Sonnabend (13 Uhr) in der Regionalliga bestätigen. Der Gegner, VfL Wolfsburg II (18 Spiele, 41 Punkte), sei dabei aber noch stärker einzuschätzen, sagt JFV-Trainer Wolfgang Horn. „Wolfsburg ist wohl die spielstärkste Mannschaft der Liga“, so der Coach des Tabellensechsten (19, 30) über das mit zahlreichen Junioren-Nationalspielern gespickte „Wölfe“-Team. Doch gerade darin liege der Reiz, seine Jungs würden sich auf die Aufgabe freuen. „Wir werden richtig gefordert, aber wir wollen uns auch messen“, ist Horn mutig und betont, das eigene Spiel so gut es geht durchzuziehen.

Mit welcher Aufstellung das gelingen soll, stand noch nicht fest. Nino Oeltjebruns und Marius Preisinger fallen aus, sowie voraussichtlich Luke Bleckmann. Noah Maletzko könnte nach auskurierter Krankheit wieder in die Startelf rücken. Das Hinspiel verloren die Talente mit 0:2.

(Text: NWZ Magnus Horn)