96-Nachwuchs bestraft JFV-Fehler eiskalt

 

96-Nachwuchs bestraft JFV-Fehler eiskalt

Zweimal kurz nicht aufgepasst, zweimal direkt bestraft – so könnte das Fazit der U-15-Fußballer des JFV Nordwest nach dem Regionalliga-Heimspiel gegen Hannover 96 lauten. Die Oldenburger schafften es nur selten, sich offensiv gefährlich in Szene zu setzen und unterlagen dem Nachwuchs aus dem Leistungszentrum des Bundesligisten 0:2.

„Hannover war spielerisch eine Klasse besser, insofern geht die Niederlage für uns auch in Ordnung“, sagte JFV-Trainer Wolfgang Horn nach der Partie, in der die Gäste in der 34. Minute in Führung gegangen waren. Die 96-Talente forcierten nach einer Unaufmerksamkeit auf der rechten Flanke das Tempo und machten das 1:0. Entschieden wurde die Begegnung durch einen Ballverlust des JFV im Mittelfeld, den Hannover eiskalt zum zweiten Treffer nutzte.

„Wir haben sehr kompakt gestanden“, sagte Horn und ergänzte mit Blick auf das am kommenden Samstag anstehende Spiel beim Niendorfer TSV: „Ich hoffe, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben und es nächste Woche besser wird.“

(Text: NWZ / Philipp Kremin)

Fotos:

(Fotos: Marco Zimmer / 11 Pics)