A-Junioren verlieren Spitzenspiel in Kiel

 

A-Junioren verlieren Spitzenspiel in Kiel

In einem Spiel auf „sehr hohem Regionalliganiveau“, wie JFV-Trainer Lasse Otremba fand, zeigten sich beide Teams in Bestform. „Das war Werbung für den Jugendfußball. Wir haben richtig gut gegen die beste Mannschaft der Liga gespielt“, sagte Otremba nach der Niederlage.

Stark beginnend zeigte der JFV seine spielerische Klasse. Marvin-Osaze Wema veredelte den Auftritt seines Teams mit einem sehenswerten Treffer nach einer Ecke (25. Minute). „Wir haben die beste Halbzeit der Saison gespielt, das war extra-klasse“, lobte Otremba. Nach Wiederanpfiff fanden die Gastgeber aber besser ins Spiel und erzielten vier Minuten später das 1:1. Kiel übernahm die Spielkontrolle, doch die Oldenburger hatten weiterhin ihre Chancen. „Wir haben eine super Moral gezeigt, selbst nach den weiteren Treffern“, zeigte sich der JFV-Coach zufrieden. Denn die Kieler lieferten, was man von einem Spitzenteam erwartet: Zehn Minuten vor Spielende kamen sie zum 2:1 und erhöhten zwei Minuten später auf 3:1. „Das Ergebnis spiegelt nicht die Leistung wieder. Jede Mannschaft hatte eine bessere Hälfte“, meinte Otremba.

(Text: NWZ / Philipp Kremin)