JFV Junioren verspielen Aufstiegschance

 

JFV Junioren verspielen Aufstiegschance

Die Aussichten auf Bundesliga-Fußball in Oldenburg sind gesunken: Die A-Junioren des JFV Nordwest vergaben am Sonntag in Meppen die Chance auf den Relegationsplatz der Regionalliga. Auch die U 17 verspielte ihre gute Ausgangsposition und scheiterte in Hamburg.

A-Junioren, SV Meppen – JFV Nordwest 2:1. Die frühe Führung durch Thore Sikken (24. Minute) reichte nicht. „Wir haben es versäumt nachzulegen“, bedauerte Trainer Stephan Ehlers nach dem 1:2 (1:1) beim SV Meppen, der sich damit den Relegationsplatz sicherte und die Chance auf den Bundesliga-Aufstieg wahrte.

Die Oldenburger dominierten das Geschehen in der ersten halben Stunde und gingen verdient in Führung. Eine Unachtsamkeit kurz vor der Pause (41.) kostete allerdings den Vorsprung, ehe die Gastgeber das Spiel mit dem 2:1 in der 57. Minute komplett drehten. „Aus meiner Sicht war das Abseits“, haderte Ehlers mit der Schiedsrichter-Entscheidung: „Wir werden im nächsten Jahr wieder angreifen.“

B-Junioren, SC Concordia – JFV Nordwest 1:0. Ein Tor in der Schlussphase (75.) dämpfte die Aufstiegshoffnungen der B-Junioren. Trotz großer Überlegenheit gelang den Oldenburgern kein Treffer. „Wir haben unser bestes Saisonspiel gemacht, waren aber vor dem Tor nicht konsequent genug“, bilanzierte Trainer Wolfgang Horn. Durch die unnötige Auswärts-Niederlage rutschte der JFV auf Platz sechs der Regionalliga-Tabelle ab, während Concordia seinen Vorsprung auf Oldenburg ausbaute und derzeit den Aufstiegsrang belegt. „Wir haben es nicht mehr selbst in der Hand, werden in den beiden letzten Saisonspielen aber noch einmal alles versuchen“, kündigte Horn an.

(Text: NWZ Oliver Bloch)