JFV Nordwest trauert vergebenen Chancen nach

 

JFV Nordwest trauert vergebenen Chancen nach

Unterschiedliche Voraussetzungen, gleiches Ergebnis für die Fußballer des JFV Nordwest in der Regionalliga. Die A-Jugend unterlag am Samstag Lübeck im Spitzenspiel 0:1, die B-Jugend verpasste am Sonntag mit dem gleichen Ergebnis die Chance auf wichtige Punkte für den Ligaverbleib.A-Jugend: JFV Nordwest – VfB Lübeck 0:1 (0:0). In der ausgeglichenen Partie auf hohem Niveau schenkten sich beide Mannschaften nichts, überzeugten aber auf ganzer Linie: „Das Spiel war Werbung für den Leistungsfußball. Das Niveau sieht man in der A-Jugend-Regionalliga nicht so häufig. Riesen Kompliment, aber ein Remis wäre gerechter gewesen“, lobte JFV-Trainer Lasse Otremba.

Lübeck kam besser ins Spiel und prüfte bereits nach wenigen Minuten den Pfosten per Kopfball. Mario Vukoja zog kurze Zeit später in Aluminiumtreffern gleich. Im zweiten Durchgang vergab der JFV eine gute Möglichkeit per Lupfer von Finn Zeugner zur Führung. Das wurde in der 77. Minute bestraft, als eine VfB-Kombination über den linken Flügel zum entscheidenden Treffer des Spiels führte.

Einwechselspieler Umut Ercan hatte noch die große Chance zum verdienten Ausgleich, als ein Abwehrspieler im letzten Moment auf der Linie klären konnte. „Schade für die Jungs, sie haben alles investiert“, meinte Otremba.

(Text: FUPA Philipp Kremin)

Aufstellung:
1 Thilo Pöpken (TW)
3 Ebrima-Dominique Ndure (C)
4 Mario Vukoja
5 Bernard Suffner
6 Sven Lameyer
8 Nicolas Piel
17 Faruk Celik
20 Tassilo Thiele
21 Finn Zeugner
23 Julius Constanting Rahmig
25 Noah Maltzko

Ersatzbank:
7 Salwan Marwan Bees
9 Keno Buß
10 Umut Ercan
12 Jannick Schoon (ETW)
19 Nino Oeltjenbruns
26 Daniel Kunkel

Tore:
0:1 Lucas Will (77.)

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)