JFV Nordwest U17 fehlt das nötige Glück

 

JFV Nordwest U17 fehlt das nötige Glück

Die kämpferische Leistung hat gestimmt, das Ergebnis nicht: Mit 0:1-Toren unterlag die U17 des JFV Nordwest am vergangenen Sonntag in der B-Jugend-Regionalliga Nord dem JLZ Emsland im SV Meppen. In diesem engen Spiel bewahrheitete sich erneut eine spezielle Fußballweisheit: Wenn du unten drin stehst, fehlt dir das nötige Quäntchen Glück. Während das gegen den Abstieg kämpfende Team des JFV Nordwest gute Möglichkeiten ungenutzt ließ, genügte den kompakt stehenden Emsländern in der Offensive ein lichter Moment: So ließen sich die Gastgeber in der 48. Minute durch einen schnell ausgeführten Freistoß düpieren, Ted Tattermusch erreichte den Ball vor dem herauseilenden JFV-Torwart Frederic Hoch und markierte die Führung für Meppen. Diesem Rückstand liefen die Oldenburger bis zum Schluss vergeblich hinterher. 

Die beste Chance zum Ausgleich hatte in der zweiten Halbzeit Marvin Wema, dessen Distanzschuss an die Unterkante der Latte klatschte. Aus Sicht von Schiedsrichter Lukas Tepe kam der Ball dabei vor der Torlinie auf. In einer weiteren strittigen Szene verweigerte der Unparteiische JFV-Kapitän Willem Hoffrogge, der nach einem Zweikampf im Meppener Strafraum zu Boden ging, einen Elfmeter. Die klarste Chance im ersten Durchgang gehörte ebenfalls den Gastgebern: Jones Oppong konnte zwar den gegnerischen Torwart umkurven, setzte den Ball anschließend aber neben das Gehäuse.
 
Das JFV-Trainerduo Wolfgang Horn und Andrew Uwe konnte der Mannschaft am Ende kaum einen Vorwurf machen. Das Team ging hochmotiviert zu Werke und zeigte sich wie schon in der Vorwoche im Duell mit dem SC Borgfeld auch diesmal über weite Strecken einem Aufstiegsanwärter gegenüber ebenbürtig. Doch vor dem gegnerischen Tor fehlte oftmals eine zündende Idee, so dass die Oldenburger zum zweiten Mal in Folge torlos blieben.

Weil drei direkte Konkurrenten im Kampf um den Regionalliga-Klassenhalt an diesem 20. Spieltag ebenfalls verloren haben, blieb der JFV Nordwest trotz der Heimniederlage weiter auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Den nächsten Anlauf, um in die Erfolgsspur zurückzufinden, nimmt das Team am Sonntag, 29. April, im Auswärtsspiel beim SV Nettelnburg-Allermöhe.

(Text: JFV Nordwest)

Aufstellung:
1 Frederic-Paul Hoch (TW)
3 Alex Chiadoria
4 Fynn-Anton Hechler
7 Finn Dziergwa
8 Carlos Warns
10 Vedat Atilgan
11 Marvin-Osaze Wema
14 Willem-Hendrik Hoffrogge (C)
16 Jones Oppong
18 Ole Blecker
24 Niklas Onnen

Ersatzbank:
6 Abel Maruschke-Agbe
13 Niklas-Laurence Schröter
17 Jarno Göttelmann
20 Daniel Butau
21 Mahir Huber
22 Samuel Friesen (ETW)
23 Tom Drews

Tore:
0:1 Ted-Jonathan Tattermusch (48.)