JFV Nordwest U19 holt Punkt

 

JFV Nordwest U19 holt Punkt

Mit viel Aufwand erarbeiteten sich die Oldenburger gegen einen starken Gegner aus Hamburg das Remis. Die beiden Mannschaften lieferten sich ein intensives und von Zweikämpfen betontes, aber faires Duell auf hohem Niveau. „Es wurde heute nichts geschenkt. Das hätte in beide Richtungen kippen können insofern geht das Remis in Ordnung“, meinte JFV-Trainer Lasse Otremba nach dem Spiel.

Gleich zu Beginn leiteten die Gastgeber zahlreiche Angriffe über die Flügel ein, die in einen Pfostentreffer durch Sven Lameyer und einen Lattentreffer per Kopf durch Bernard Suffner mündeten. Auch die spielstarken Gäste kamen zu Chancen, so dass es zur Halbzeit auch 2:2 hätte stehen können.

Nachdem Eimsbüttel in der 57. Minute einen Ballverlust der Oldenburger eiskalt zur Führung genutzt hatten, fiel wenig später das 1:1. Einen Schuss von Bourdanne Ngongfor ließ der Gästekeeper in der 64. Minute lediglich abprallen, Faruk Celik stand wie so oft richtig und erzielte seinen 13. Saisontreffer.

(Text: FUPA / Philipp Kremin)

Tore:
0:1 Alan Orlando Murillo Salazar (57.)
1:1 Faruk Celik (64.)

Aufstellung:
1 Thilo Pöpken (TW)
3 Ebrima-Dominique Ndure (C)
4 Mario Vukoja
5 Bernhard Suffner
11 Bourdanne Ngongfor
16 Sven Lameyer
17 Faruk Celik
20 Tassilo Thiele
21 Finn Zeugner
23 Julius Constatin Rahmig
26 Daniel Kunkel

Ersatzbank:
8 Nikolas Piel
10 Umut Ercan
12 Nikolai Schöneich (ETW)
18 Jelldrik Dallmann
19 Nino Oeltjenbruns
25 Noah Maletzko

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)