JFV Nordwest U19 luchst großem Favoriten drei Punkte ab

 

JFV Nordwest U19 luchst großem Favoriten drei Punkte ab

Mit einer starken Teamleistung haben sich die A-Jugendfußballer des JFV Nordwest im Regionalliga-Heimspiel gegen den großen Favoriten aus Braunschweig drei Punkte erarbeitet.

„Wir haben alles rausgehauen und sind super zufrieden. Gerade mit der Leistung in der zweiten Halbzeit haben wir uns die Punkte verdient“, freute sich JFV-Trainer Lasse Otremba. Gegen den Bundesliga-Absteiger, der als Saisonziel den sofortigen Wiederaufstieg ausgegeben hatte, kamen die Oldenburger anfangs schwer ins Spiel. Die Gäste übernahmen variantenreich und taktisch mit Positionswechseln das Ruder.

„In der Pause haben wir die Jungs neu eingestellt, was auch direkt funktionierte“, meinte Otremba. Die Gastgeber erarbeiteten sich einige Chancen. Nach einer Flanke von Luka Liske erzielte Marvin-Osaze Wema in der 65. Minute am zweiten Pfosten den am Ende entscheidenden Treffer. Braunschweig drängte in der Endphase, doch das Oldenburger Kollektiv stellte sich defensiv clever an.

(Test: NWZ Philipp Kremin)

Tore:
1:0 Marvon-Osaze Wema

Aufstellung:
1 Dario Reuter
5 Fabian Herbst
7 Jakob Bookjans
8 Daniel Kunkel (C)
9 Sadrak-Kalemba Nankishi
10 Umut Ercan
11 Bourdanne Ngongfor
14 Marvin-Osaze Wema
19 Luca Liske
20 Tassilo Thiele
21 Fynn Luca Friedrichs

Ersatzbank:
12 Tom-Lukas Bünting (ETW)
15 Alex Chiarodia
17 Vedat Atilgan
18 Diyar Saka
23 Willem-Hendrik Hoffrogge
24 Jones Oppong
25 Carlos Warns

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)