JFV Nordwest U19 verliert trotz guter Leistung

 

JFV Nordwest U19 verliert trotz guter Leistung

„Zum einen muss er den Anstoß wiederholen lassen, zum anderen das Handspiel nicht geben – schade um die Leistung der Jungs“, sagte JFV-Trainer Lasse Otremba zur Szene des Spiels beim Stand von 1:2. Er monierte, dass beim Wiederanpfiff mehrere Gästespieler regelwidrig vor dem ersten Kontakt in die Oldenburger Hälfte gelaufen waren und fand die folgende Schiedsrichter-Entscheidung falsch.

Nachdem Eimsbüttel den Ball nach dem Anstoß lang nach vorn geschlagen und die JFV-Abwehr unter Druck gesetzt hatte, erkannte der Referee ein absichtliches Handspiel eines Gastgebers. Der Hamburger Ausnahmestürmer Dominik Akyol fackelte nicht lange, und verwandelte den Freistoß sehenswert direkt aus rund 25 Metern. In einem hochklassigen Regionalliga-Spiel hätten die Oldenburger dennoch Zählbares holen können, nutzten ihre Chancen aber nicht.

(Text: NWZ Philipp Kremin)

Tore:
0:1 Agostinho Miler D`Oliveira (11. Min.)
0:2 Michael Gries (21.)
1:2 Umut Ercan (41.)
1:3 Dominik Akyol

Aufstellung:
1 Dario Reuter (TW)
5 Fabian Herbst
7 Jakob Bookjans
8 Daniel Kunkel (C)
10 Umut Ercan
11 Bourdanne Ngongfor
18 Diyar Saka
20 Tassilo Thiele
21 Fynn Luca Friedrichs
23 Willem-Hendrik Hoffrogge
25 Carlos Warns

Ersatzbank:
3 Gabriel Hirsz
4 Alex Chiarodia
12 Tom-Lukas Bünting (ETW)
13 Maik Stöver
14 Marvin-Osaze Wema
17 Jones Oppong
24 Fynn-Anton Hechler

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)