JFV U 15 spürt scharfen Gegenwind

 

JFV U 15 spürt scharfen Gegenwind

Kalt erwischt wurde die U 15 des JFV Nordwest im ersten Saisonspiel in der Fußball-Regionalliga beim Niendorfer TSV – und das bei 30 Grad. In der 3. Minute kassierten die Oldenburger den ersten Treffer und verloren letztlich 0:3.

„Der Stürmer steht klar zwei Meter im Abseits, das Tor war für uns ein Schock“, ärgerte sich JFV-Trainer Wolfgang Horn über das 0:1: „Das mussten wir erstmal verarbeiten.“ Sein Team fand zwar Mitte der ersten Hälfte zu seinem Spiel, doch es folgten weitere Rückschläge. Gleich viermal musste der JFV verletzungsbedingt wechseln.

„In der Regionalliga weht ein anderer Wind, das mussten wir heute leider teuer bezahlen“, sagte Horn. Das 0:2 (42. Minute) und das 0:3 (52.) entschieden die Partie.

(Text: NWZ / Philipp Kremin)