JFV U17 geht in Hannover leer aus

 

JFV U17 geht in Hannover leer aus

Keine Punkte gab es an diesem Wochenende für die U-17-Fußballer des JFV Nordwest. Bei Tabellenführer Hannover 96 (21 Spiele, 51 Punkte) setzte es eine 1:4 (0:2)-Niederlage. Der Regionalligist aus Oldenburg brauchte seine Zeit, um in die Partie zu kommen. Sehr zum Ärger von Trainer Wolfgang Horn fiel das 0:1, als seine Mannschaft sich böse auskontern ließ und Jean-Luca van Eupen traf (32. Minute). Das 0:2 fiel nur wenige Minuten später durch Max Kummer (35.).

Der JFV kam aber besser aus der Pause und kam prompt durch einen von Junior Bourdanne verwandelten Foulelfmeter zum Anschluss (46.). Hannovers Torwart, der Lasse Patelt zuvor zu Fall brachte, sah zum Unverständnis von Horn nur die Gelbe-Karte. „Der Ball war längst weg, der Angriff galt nur unserem Stürmer“, so der Trainer.

In der Folge gestaltete sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Oldenburger, die ihre sich bietenden Chancen aber nicht nutzen konnten. So führten ein Konter (Nico Berg, 80.) und ein direkt verwandelter Freistoß von Sämi Van-Den-Berg (80.+3) für die etwas zu hoch ausgefallene Niederlage.

(Text: NWZ Magnus Horn)