JFV U17 macht nächsten Trippelschritt

 

JFV U17 macht nächsten Trippelschritt

Zum fünften Mal in Serie ungeschlagen, zum vierten Mal den Sieg verpasst: Die B-Junioren des JFV Nordwest mussten sich im letzten Spiel vor der Winterpause in der Fußball-Regionalliga wieder mit einem Remis begnügen. 2:2 endete das Duell der damit auf einem Abstiegsplatz ins neue Jahr gehenden Oldenburger (15 Spiele, 14 Punkte, 11. Rang) beim SC Borgfeld (15, 17, 9.).

„Das war wieder gute Leistung und eigentlich auch guter Fußball – aber leider nicht über die gesamte Spielzeit“, meinte JFV-Trainer Tim Körner, dessen Team die Bremer mit sehr gutem Pressing unter Druck gesetzt hatte. Schon früh belohnte Karim Bockau den Einsatz mit dem 1:0. Er eroberte den Ball in der Nähe des gegnerischen Strafraums und versenkte ihn (3. Minute).

Borgfeld agierte vornehmlich mit langen Bällen, kam durch einen solchen direkt vor der Pause zu einer Ecke und mittels der zum 1:1 (40.+1). Nach dem Seitenwechsel nutzte Bockau eine weitere gute Pressingaktion zur erneuten Führung, doch gegen den starken Wind schafften es die Oldenburger nicht mehr so oft, sich vernünftig nach vorn zu spielen.

Nachdem den Bremern wiederum durch eine Standardsituation der Ausgleich gelungen war, drängten die JFV-Talente mit aller Macht auf den Siegtreffer, nutzten die Chancen aber nicht. „Wir sind nah dran, spielen guten Fußball und gehen weiter den Weg“, lautete Körners Fazit vor der Winterpause.

(Text: NWZ)