JFV U17 mit Sieg und Tabellenführung

 
 

JFV U17 mit Sieg und Tabellenführung

„So wie das Spiel gelaufen ist, hätten wir mehr rausholen müssen“, sagte U-17-Coach Tim Körner nach der mit einem 3:1 gelösten Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten aus Bremen (10, 4) und klang trotz des Sprungs auf Platz eins (11, 21) nicht überaus froh: „Wir haben die offenen Räume nicht ausgenutzt, um uns Torchancen herauszuspielen.“ Trotzdem waren die Oldenburger durch Treffer von Ben Ostermann (21. Minute) und Kilian Empa Tambe (40.) noch vor der Pause 2:0 in Führung gegangen. Jonas Goldenstein legte im zweiten Durchgang das dritte Tor nach (58.), ehe die Bremer durch Sean Madavo zum Ehrentreffer kamen (64.).

Auf die Meisterschaft, die das Ticket in die Aufstiegsrelegation bedeutet, schiele er nicht, sagte Körner. „Das bringt einfach nichts“, betonte der JFV-Coach, dessen Team mit dem dritten Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause Rang eins übernahm, weil der bisherige Primus Hannover 96 II (11, 20) dem abstiegsbedrohten VfL Osnabrück (11, 11) 0:2 unterlag und SV Meppen (10, 20) und Werder Bremen II (10, 17) 4:4 spielten. Spitzenreiter zu sein, sei zwar „ein gutes Gefühl“, jedoch auch nur „eine Momentaufnahme“, meinte Körner.