JFV U17 muss sich mit einem Punkt begnügen

 

JFV U17 muss sich mit einem Punkt begnügen

Aufwand und Ertrag standen für die U17 des JFV Nordwest im Heimspiel gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe (SVNA) in einem krassem Missverhältnis. Weil erneut die besten Torgelegenheiten ausgelassen wurden und der Gegner seinerseits JFV-Nachlässigkeiten eiskalt ausnutzte, reichte es am Sonntag für die Gastgeber in der B-Jugend-Regionalliga nur zu einem 2:2.

Von Beginn an machte der JFV Druck und kam gleich mit dem ersten Angriff zu einer hochkarätigen Torchance. Doch dann schlugen die Gäste aus Hamburg Kapital aus zwei Standardsituationen: In der 9. und 23. Minute setzte SVNA-Winterneuzugang Hasan Yilmaz zwei Freistöße direkt in die Maschen. Beim ersten Mal ließ sich das JFV-Team von einem Freistoßtrick düpieren, beim zweiten Mal tat sich ein Loch in der Mauer auf, durch das der Ball seinen Weg ins Tor der Gastgeber fand. Mit dem 0:2 war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, dennoch ließ sich das Team von Trainer Wolfgang Horn vom Rückstand nicht entmutigen. Die Belohnung war das 1:2 in der 32. Minute, als Marcel Walter ein Zuspiel von Julius Zaher nur noch über die Linie bugsieren musste. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff war es dann erneut JFV-Torjäger Marcel Walter, der diesmal nach schöner Einzelleistung erfolgreich war.

In der zweiten Hälfte erspielte sich der JFV zwar wieder ein klares Chancenplus, scheiterte aber ein ums andere Mal am guten SVNA-Keeper Jarno Wiedefeld. Auf der anderen Seite hatten die Oldenburger aber auch Glück, dass die Gäste mit einem Distanzschuss nur das Lattenkreuz trafen. Die beste Gelegenheit zum 3:2 für die Heimmannschaft vergab der eingewechselte Kasra Ghawilu in der Schlussphase. Er war für Frederik Goddon ins Spiel gekommen, der selber erst kurz zuvor in der 69. Minute eingewechselt worden war. Doch gleich bei seinem ersten Ballkontakt wurde der JFV-Spieler noch in der eigenen Hälfte rüde von Hasan Yilmaz gefoult, der von Glück sagen konnte, dass er für diese Aktion nur Gelb sah. Für Frederik Goddon war das Spiel damit nach nur einer Minute wieder beendet.

Am Ende der umkämpften Partie blieb es beim 2:2-Unentschieden, das die Gäste im Abstiegskampf als Punktgewinn verbuchen konnten.

(Text: JFV Nordwest)