JFV U17 setzt sich knapp in Meppen durch

 

JFV U17 setzt sich knapp in Meppen durch

Die Oldenburger haben den Schwung aus dem Pokalerfolg gegen Eintracht Braunschweig mitgenommen und sich in Meppen durchgesetzt. Dennis Nagel erzielte in der 71. Minute den entscheidenden Treffer für den JFV.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir in Meppen gewonnen und die drei Punkte geholt haben“, sagte JFV-Trainer Hendrik Buhl. Sein Team hatte die Vorgaben aus dem Training umgesetzt und sich im Spiel mehr Torchancen herausgearbeitet und war auch spielerisch überlegen. Trotz der guten Teamleistung und des konzentrierten Auftretens war Buhl mit der Leistung seiner Mannschaft nicht vollumfänglich zufrieden. Einige technische Fehler hätten die Meppener zu zu vielen Chancen kommen lassen.

C-Junioren: Hamburger SV – JFV Nordwest 6:0 (2:0). Die Oldenburger begannen ihr Regionalligaspiel in der Hansestadt beherzt und hatten in der ersten Viertelstunde die große Möglichkeit zur Führung, die sie jedoch vergaben. „Ich hätte es gerne mal gesehen, wie es weiterläuft, wenn wir 1:0 in Führung gegangen wären“, meinte JFV-Trainer Wolfgang Horn.

Nach 15 Minuten nahmen dann die Hamburger das Heft in die Hand und gingen vor der Halbzeitpause mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel versuchte der JFV vergeblich, den Abstand zu verkürzen und kassierte weitere vier Gegentreffer.

„Im Großen und Ganzen war das Ergebnis zwei, drei Tore zu hoch. Aber nicht desto trotz war der HSV der verdiente Sieger, weil wir widererwartend keinen Schritt nach vorne gemacht haben, sondern eher einen kleinen zurück“, erklärte Horn: „Wir hatten zu viel Respekt vor dem Gegner und haben nicht so dagegengehalten wie in den Spielen zuvor.“

(Text: NWZ Renke Hemken-Wulf)

Tore:
0:1 Dennis Nagel (71.)

Aufstellung:
1 Samuel Friesen (TW)
5 Tom Drews (C)
6 Ben-Johan Müller
8 Daniel Butau
9 Tade Niehues
10 Massine Abdelkhalki
11 Dennis Nagel
14 Adrian Janke
19 Alessio Arambasic
21 Mahir Huber
24 Pascal Krull

Ersatzbank:
13 Nihat Atilgan
15 Jannis Vehrenkamp
16 Allah Aid Hamid
17 Hannes Benedikt Eckbauer
18 Terry Becker
20 Yunus Emre Nakip
22 Moritz Ben Onlen (ETW)

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)