JFV U17 ringt Werder II nieder

 

In einem packenden Spiel haben die B-Junioren des JFV Nordwest am Sonntag in der Regionalliga Nord Werder Bremen II nieder gerungen. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Horn behielt mit 1:0 die Oberhand und verbesserte sich damit in der Tabelle auf Platz vier.

Das Tor des Tages markierte Marcel Walter in der 23. Minute. Der Torjäger verwertete eine Hereingabe von Nikita Kirik, der zuvor von Alexander Lüttmers schön in Szene gesetzt worden war. Werder blieb in der Folgezeit feldüberlegen, versäumte es aber, aus den Möglichkeiten Kapital zu schlagen. Die größte Chance zum Ausgleich für die Grünweißen in der ersten Hälfte bot ein Foulelfmeter, den JFV-Torhüter Lauren Riedel aber in überragender Manier parierte. Riedel zeigte wie schon in der Vorwoche bei der 0:2-Niederlage gegen Spitzenreiter VfL Wolfsburg eine hervorragende Leistung.

In der zweiten Halbzeit verstärkte Werder den Druck, ohne jedoch zu glasklaren Einschussgelegenheiten zu kommen. Die eröffneten sich aber auf der anderen Seite für den JFV, der durch schnelle Konter stets gefährlich blieb. Einen dieser Gegenstöße schloss Nikita Kirik zum vermeintlichen 2:0 ab, doch Schiedsrichter Bastian Mertel entschied auf Abseits. Während Werder es an zündenden Ideen mangelte, um die gut gestaffelte JFV-Defensive aus den Angeln zu heben, hielten die Gastgeber mit großer Einsatzbereitschaft dagegen und brachten die Führung über die Zeit.

JFV-Trainer Wolfgang Horn war mit der Leistung seiner Schützlinge nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden: „Wir haben es geschafft, an die gute zweite Halbzeit gegen Wolfsburg anzuknüpfen. Meine Jungs haben sich heute mit großer Leidenschaft die drei Punkte verdient.“

(Quelle: JFV Nordwest)