JFV U17 unterliegt spielstarkem Spitzenreiter

 

JFV U17 unterliegt spielstarkem Spitzenreiter

„Wir sind enttäuscht, da wir zu Hause wieder punkten wollten, was heute auch möglich war“, sagte JFV–Trainer Hendrik Buhl. Nach der deutlichen Niederlage gegen die Reserve des VfL Wolfsburg (1:4) sollten gegen den Spitzenreiter aus Hamburg Punkte folgen.

„Wir hatten uns viel vorgenommen, aber der Gegner war sehr spielstark und wäre nur mit einer Top-Leistung zu schlagen gewesen“, urteilte Buhl. Ein Lichtblick war die Leistung von Felix Karius. Das Jungtalent sorgte nicht nur in der vierten Minute für die 1:0-Führung, sondern war nach langer Pause eine Bereicherung für die Offensive.

Die Gäste vom Eimsbütteler TV egalisierten den Rückstand noch in der ersten Halbzeit und gingen in einer starken Phase des JFV im zweiten Spielabschnitt in Führung. Trotz Ballbesitzes erspielten sich die Oldenburger daraufhin zu wenige Torchancen und wurden in der 75. Minute mit dem 1:3 bestraft.

Für den JFV geht es ebenfalls an diesem Mittwoch (16 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße) weiter. Dann treffen die Oldenburger im Viertelfinale des Niedersachsenpokals der B-Junioren auf Eintracht Braunschweig.

(Text: NWZ Philipp Kremin)

Tore:
1:0 Felix Karius (4.)
1:1 Mika Harald Stuhlmacher (14.)
1:2 Niklas Bär (45.)
1:3 Theo Schröder (75.)

Aufstellung:
22 Moritz Ben Onken (TW)
5 Tom Drews (C)
8 Daniel Butau
11 Dennis Nagel
14 Adrian Janke
17 Hannes Benedikt Eckbauer
19 Alessio Arambasic
20 Ben-Johan Müller
21 Mahir Huber
24 Pascal Krull
25 Felix Karius

Ersatzbank:
1 Samuel Friesen (ETW)
3 Christian Kohlhaupt
10 Massine Abdelkhalki
13 Nihat Atilgan
15 Jannis Vehrenkamp
16 Alla Aid Hamid
18 Terry Becker

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)