JFV U17 zieht in Pokal-Endspiel ein

 

JFV U17 zieht in Pokal-Endspiel ein

Ein Tor reichte den U-17-Fußballern des JFV Nordwest, um Bundesligist Eintracht Braunschweig zu besiegen und in das Finale des Niedersachsen-Pokals (Conti-Cup) einzuziehen. Torjäger Lasse Patelt behielt kurz vor der Pause vor dem Gäste-Torwart die Nerven und erzielte das entscheidende 1:0 für den Regionalligisten (40. Minute). Schon bis dahin waren die Talente dem Favoriten mindestens ebenbürtig und wussten auch spielerisch zu gefallen, sodass eine frühere Führung nach zwei Großchancen möglich war.

Braunschweig hatte einige Standardsituationen, wurde aber erst kurz vor Spielende richtig gefährlich, als ein Kopfball knapp am Tor vorbeiging und einmal die Latte für den JFV rettete. „Da wurde es nochmal hektisch“, befand auch JFV-Trainer Wolfgang Horn, der insgesamt sehr zufrieden war. „Das war ein verdienter Sieg. Es ist schön zu sehen, wie die Jungs sich stetig weiterentwickeln“, so Horn. Damit steht die U17 des JFV zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Dort wartet Hannover 96, das den VfL Osnabrück ebenfalls mit 1:0 besiegte.

(Text: NWZ Magnus Horn)