JFV U19 will im Heimspiel gegen Dynamo Dresden nachlegen

 

JFV U19 will im Heimspiel gegen Dynamo Dresden nachlegen

Nach dem überraschenden, aber auch verdienten 3:1 (1:1) Heimsieg gegen die U19 des Hamburger SV, begrüßt die U19 des JFV Nordwest mit Dynamo Dresden den nächsten namhaften Traditionsverein im GVO-Sportpark an der Gerhard-Stalling Straße. Anstoß gegen die von Ex-Profi Matthias Lust trainierten Sachsen ist am Sonntag, den 21.08., um 11:00 Uhr. Dynamo überraschte am 1. Spieltag ebenfalls mit einem 1:1 Remis beim starken RB Leipzig. Mit dem aktuellen U19-Nationaltorwart Markus Schubert, der in der vergangenen Saison auch zu einem Drittligaeinsatz für die 1. Mannschaft kam, reist Dresden als Aufsteiger mit viel Euphorie an.

„Wir wollen gegen Dresden an unsere Top-Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen und möglichst wieder punkten. Die 500 Zuschauer haben uns sehr motiviert, sodass wir erneut auf die Oldenburger Fußballfans hoffen, die unsere Jungs mit Szenenapplaus immer wieder erfolgreich pushten“ hofft Trainer Lasse Otremba erneut auf eine große Zuschauerkulisse.

Fraglich ist noch mit welcher Startaufstellung der JFV in die Partie gehen wird, da zwei Spieler, die gegen den HSV begannen, sich diese Woche auf Schulkursfahrt befinden. „Beide Spieler sind wieder einsatzbereit, aber auch viele Spieler, die im ersten Spiel nicht von Beginn an gespielt haben, haben sich in dieser Trainingswoche aufgedrängt.

Wir werden erst Samstag nach dem Abschlusstraining eine Entscheidung treffen und bis dahin noch die letzten Trainingseindrücke abwarten. Unabhängig davon wer zum Einsatz kommt, werden wir erneut Dresden einen leidenschaftlichen Fight bieten. Denn nur so gepaart mit taktischer Disziplin und viel Spielfreude können wir in dieser starken Liga bestehen.“ erläutert Otremba die Ausgangsposition für Sonntag.

Also: Seid beim 2. Heimspiel des JFV Nordwest in der A-Jugend Bundesliga Nord/Nordost dabei:

https://www.facebook.com/events/1451139688233338/

(Text: JFV Nordwest)