Paul Golin sichert JFV U17 Halbfinaleinzug

 
 

Paul Golin sichert JFV U17 Halbfinaleinzug

Über weite Strecken war das Viertelfinale des Niedersachsen-Pokals (Conti-Cup) zwischen der U17 des JFV Nordwest und dem zwei Klassentieferen VfL Lüneburg einseitig. Am Ende gewann der Fußball-Regionalligistaus Oldenburg allerdings im Elfmeterschießen. Gegen tiefstehende und auf Konter lauernde Gastgeber hatte der JFV zunächst ein paar Schwierigkeiten im Spielaufbau. Bereits nach zehn Minuten ging der Landesligist nach einem Standard in Führung.

Lasse Patelt glich aber bereits in der 24. Minute aus – der Startschuss für „ein Spiel auf ein Tor“, wie JFV-Coach Wolfgang Horn zu Protokoll gab. Allein ein Treffer gelang den Gästen nicht mehr. „Wir haben uns heute schon gewaltig schwer getan, hätten aber das Spiel vorher entscheiden müssen“, so Horn. So rettete sich Lüneburg ins Elfmeterschießen, in dem Lasse Patelt, Bourdanne Ngongfor, Mirco Ruge und Nino Oeltjebruns souverän für Nordwest verwandelten. Torhüter Paul Golin hielt den Sieg mit zwei gehaltenen Strafstößen endgültig fest.

(Text: NWZ Magnus Horn)