U17 mit gelungener Hinrunde, Halbfinaleinzug und der Winterfahrplan

 

Die U17 des JFV Nordwest ist mit einem 2:1 (1:0) Sieg im NFV-Pokal gegen die höherklassige U17 von Hannover 96 ins Halbfinale eingezogen und freut sich nun auf ein weiteres Pokalspiel. Mögliche Gegner wären die Bundesligisten VfL Wolfsburg sowie VfL Osnabrück oder der ebenfalls in der Regionalliga spielende TSV Havelse.


Mit veränderter Grundordnung ging die U17 gut auf den Gegner vorbereitet in das Spiel und ließ bis in die Schlussphase des Spiels wenig Torchancen des Gegners zu. Zwar hatte Hannover mehr Ballbesitz, aber das Team des Trainerteams Lasse Otremba, Christian Gropius und Hendrik Buhl, verengte die Räume geschickt und kam zu vielen Ballgewinnen. So kam der JFV in der 30. Minute zu einer Dreifachchance im Strafraum und Kasra Ghawilu spielte den Ball scharf Richtung gegnerisches Tor, sodass Luke Bleckmann den Ball über die Torlinie spitzelte. Mit dieser aufgrund des Chancenverhältnisses verdienten 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause baute Hannover mehr Druck auf und kam mit zunehmender Spielzeit auch zu Torchancen. U17-Keeper Dario Reuter parierte hier 3 mal sehenswert. Der JFV bekam dadurch viele freie Räume und fuhr einige gute Konter, die jedoch zu häufig ungenutzt blieben. In der 51. Spielminute spielte der JFV einen Konter jedoch zu Ende und Julius Zaher köpfte eine mustergültige Flanke von Finn Zeugner zum 2:0 ein. Fortan versuchte es Hannover mit vielen langen Bällen. Einer von diesen langen Bällen vom Innenverteidiger fand U17-Nationalspieler Ilyas Bircan, der zum 2:1 Anschlusstreffer traf. Trotz 4 Minuten Nachspielzeit brachte der JFV den Sieg über die Zeit durch geschicktes Verteidigen und ließ wenig weitere Torchancen für Hannover zu.

Der Sieg im Landespokal bedeutete das 7. ungeschlagene Pflichtspiel in Folge und zeigt die individuelle sowie mannschaftliche Entwicklung des Teams. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3 Siegen und 3 Niederlagen in den ersten 6 Regionalligaspielen, gewann das Team 4 Ligaspiele und spielte 2x Remis. Mit 23 Punkten belegt der JFV damit zwar „nur“ den 6. Platz, hat jedoch noch ein Nachholspiel auszutragen und liegt 3 Punkte hinter dem Relegationsplatz, den aktuell der Niendorfer TSV und VfB Lübeck sich punktgleich teilen. U17-Trainer Lasse Otremba zeigt sich mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden, weist jedoch auf das Entwicklungspotential hin:“Wir haben uns seit Vorbereitungsbeginn viel im taktischen Bereich erarbeitet und werden zunehmend sicherer in gruppen- sowie mannschaftstaktischen Abläufen. Auch im fußballerischen Bereich haben wir zugelegt, haben hier jedoch noch Verbesserungsbedarf, wie wir erhöhte Drucksituationen auch fußballerisch lösen können. Insgesamt sind wir mit der Entwicklung des Teams zufrieden und werden in 2016 an weiteren Stellschrauben drehen, um die Jungs möglichst optimal auf die U19 vorzubereiten.“

Um sich auch auf die Rückrunde gut vorzubereiten sind folgende Testspiele geplant:
06.01. Trainingsstart
10.01. Hallenturnier in Havelse und Sudweyhe
16.01. Testspiel gegen SV Werder Bremen U17
17.01. Testspiel gegen VfL Osnabrück U17
23.01. Hallenturnier JFV Rehden
24.01. Testspiel gegen Eintracht Braunschweig U17
30.01. Testspiel gegen BW Lohne U17
31.01. Testspiel gegen SV Meppen U17
06.02. Testspiel gegen JFV Rehden U17
07.02. Testspiel gegen BV Cloppenburg U17
13.02. Testspiel gegen Preußen Münster U17
20.02. Punktspielstart bei TSV Havelse U17

JFV_Logo