U17 schlägt Aufsteiger deutlich

 

U17 schlägt Aufsteiger deutlich

Einen ungefährdeten Sieg fuhren die U-17-Fußballer des JFV Nordwest am Wochenende in der Regionalliga ein. Gegen Aufsteiger Eimsbütteler TV (4 Spiele, sechs Punkte) gewannen die Oldenburger, die nun ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto haben, mit 5:0 (4:0). Nach dem frühen 1:0 durch Lasse Patelt (5. Minute) hatte der JFV allerdings Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren. Auf der Linie konnten die Talente noch klären. Dann schlug erneut Patelt mit einem verwandelten Elfmeter zu (15.).

Mit dem schnellen Spiel in die Spitze hatten die Gäste aus Hamburg ihre Probleme und konnten auch das 3:0 durch Willem Hoffrogge (24.) und 4:0 durch Louis Fährmann (28.) nicht verhindern. „In der ersten Hälfte haben wir unsere Chancen eiskalt genutzt“, war JFV-Trainer Wolfgang Horn zufrieden. Den Schlusspunkt setzte Bourdanne Ngongfor in der 78. Minute in einer weitestgehend ereignisarmen zweiten Halbzeit, in der auch die schnellen Stürmer der Gäste kein Land gegen die starke JFV-Defensive sahen.

(Text: Magnus Horn)