U19 enttäuscht über das Ergebnis

 

U19 enttäuscht über das Ergebnis

Wir sind über das Ergebnis enttäuscht, nicht über die Leistung. Das war ein gutes Spiel gegen einen guten Gegner“, meinte Coach Lasse Otremba. Beim 1:0 zeigten die Gastgeber ihre Spielstärke und nutzten mehrere kleine Fehler aus (21. Minute). Die Gäste waren jedoch nicht geschockt. Nach einem Freistoß gelang Daniel Hefele per Kopf das 1:1 (43.), ehe Diyar Saka in Halbzeit zwei für das 2:1 sorgte (61.).

Durch Kopfball-Tore nach Standards (64., 89.) blieben die drei Punkte aber in Braunschweig. „Am Ende haben beide mit offenem Visier gespielt“, sagte Otremba: „Wir hatten sicher die besseren Chancen, lassen sie aber zum Teil fahrlässig aus.“

(Text: NWZ / Jan zur Brügge)