Wolfsburg eine Nummer zu groß

 

Wolfsburg eine Nummer zu groß

Nichts zu holen gab es für die Oldenburger am Sonntag gegen das Nachwuchsteam des Bundesligisten aus Wolfsburg. „Wir haben verdient verloren, wenngleich die Höhe um ein bis zwei Tore zu hoch ausfällt“, erklärte JFV-Trainer Wolfgang Horn nach der Niederlage und ergänzte: „Klar bin ich enttäuscht. Wir wollten heute Nadelstiche setzen, was uns gar nicht gelungen ist.“

Die Gäste bestimmten von Anfang an die Partie und kreierten nach Tempoverschiebungen immer wieder Chancen. „Schlüssel zum Spiel war das Zweikampfverhalten, da sind wir heute nicht präsent genug gewesen“, meinte Horn. Wolfsburg entschied die Partie frühzeitig nach der 1:0-Halbzeitführung mit einem Doppelschlag in der 41. und 50. Minute. Sieben Minuten später folgte der vierte Treffer, der die hohe Niederlage für die Oldenburger besiegelte. Mit nun einem Punkt aus sechs Spielen ist die U 15 des JFV in der höchsten Spielklasse ihrer Alterskategorie auf dem zwölften Platz. Das heißt Abstiegskampf.

(Text: NWZ / Philipp Kremin)

Fotos:

(Fotos: 11 Pics / Marco Zimmer)